berufsunfaehigkeitsversicherung.mobi Auswahlmenü
Dread Disease Versicherung

Dread Disease Versicherung

Infos und Tipps rund um das Thema Dread Disease Versicherung. Mit unserem Vergleich den besten und günstigsten Anbieter finden.

Dread Disease VersicherungDread Disease Versicherung Dread Disease Versicherung - Vergleich der besten Anbieter und TarifeVergleich der besten Anbieter und Tarife Dread Disease Versicherung - Optimale Leistungen zum günstigsten PreisOptimale Leistungen zum günstigsten Preis
Jetzt bis zu 50 % einsparen
Dread Disease Versicherung

Dread Disease Versicherung

Der Versicherungsschutz der Dread Disease Versicherung zur Absicherung bei schweren Erkrankungen besitzt als Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung sicherlich seine Berechtigung.

Bei der Dread Disease Deckung handelt es sich um die Absicherung des Ausfalles der Arbeitskraft aufgrund des Eintritts einer u.U. lebensbedrohlichen, schweren Erkrankung oder eines bestimmten Unfalles oder eines chirurgischen Eingriffs. Genauer übersetzt bedeutet &Dread Disease& die &gefürchtete Krankheit&.

Weitere Infos zum Thema Dread Disease Versicherung

Was ist eine Dread Disease Versicherung

Unter dem Stichwort Dread Disease sind über ausländische Versicherer Lebensversicherungen in Deutschland bekannt geworden, bei denen neben dem Todes- und Erlebensfall auch eine schwere Erkrankung (Bedeutung des englischen Begriffs dread disease) als Versicherungsfall gilt und die Versicherungssumme fällig wird.

Erfunden wurde die erste Dread Disease Versicherung im Jahr 1983 von dem Herzchirurgen Dr. Marius Barnard, der damit die Kosten seiner aufwendigen Herzoperationen gedeckt sehen konnte.

Inzwischen gibt es Angebote auf dem Markt, die bis zu 36 Krankheiten versichern u.a. Herzinfarkt, Bypass Operation, Krebs, Schlaganfall, Nierenversagen, Aids und Multiple Sklerose. Die Krankheiten werden im Vertrag ausdrücklich und abschließend aufgezählt.

Über 80 % der Leistungsfälle beruhen dabei auf den Erkrankungen durch Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall. Zur Leistung kommt es regelmäßig, wenn der Versicherte eine Karenzzeit von meist 14 Tagen überlebt hat.

Die Dread Disease Versicherung ist eine Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung und kommt regelmäßig für folgende Gründe infrage:

Kleiner grüner Haken Finanzierung einer Operation, usw. nach der schweren Erkrankung.

Kleiner grüner Haken Durch eine schwere Erkrankung muss die versicherte Person vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden und benötigt eine Altersversorgungsleistung früher als erwartet. Die Versicherungssumme soll zur vorzeitigen Altersversorgung dienen, da eine andere Versorgung (z.B. gesetzliche Altersvorsorge) für diesen Zeitraum nicht oder nicht in ausreichendem Maße besteht.

Kleiner grüner Haken Die Dread Disease Versicherung soll der Absicherung der Familie für den Fall einer schweren Erkrankung des Versorgers der Familie dienen, durch die seine Möglichkeit, den Lebensunterhalt zu verdienen, eingeschränkt oder verhindert wird.

Kleiner grüner Haken Eine Versicherung soll eine Firma vor dem Ruin durch den Ausfall eines Geschäftsführers schützen. Dabei wird oft nur an den Tod als potenziellen Ausfallgrund gedacht, aber auch eine schwere Erkrankung kann den Geschäftsführer daran hindern, für die Firma weiter tätig zu sein.

Kleiner grüner Haken Die Lebensversicherung dient zur Tilgung eines Kredites. Bei einer schweren Erkrankung kann der Versicherungsnehmer durch Verlust des Einkommens aus Berufstätigkeit die Beiträge der Versicherung nicht mehr aufbringen.

Kleiner grüner Haken Durch eine schwere Erkrankung kommen auf die versicherte Person erhebliche Kosten zu, z.B. durch einen behindertengerechten Umbau des Hauses.

Die Dread Disease findet auf dem deutschen Markt noch nicht die Beachtung, die sich anhand konkreter Leistungsfälle feststellen lässt: So kommt es in Deutschland jährlich zu ca. 424.000 Krebserkrankungen (Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft e.V.), 275.000 Herzinfarkten (Quelle: Roche) und 200.000 Schlaganfällen (Stiftung Deutsche Schlaganfall Hilfe).

Grüner Pfeil nach rechts Vorsicht Steuerfalle
Laut Rundschreiben des BMF vom 22. Dezember 2005 sind Dread Disease Versicherungen Todesfallversicherungen, die zusätzliche Risiken absichern. Die Versicherer gehen davon aus, dass diese Zusatzversicherungen analog der Todesfall-Leistung aus der Hauptversicherung nicht der Einkommensteuer unterliegen. Die Finanzbehörde hat bisher keine gegensätzliche Stellungnahme abgegeben.

Allgemeines zum Thema Dread Disease Versicherung

Die Versicherungsform stammt aus dem anglo amerikanischen Raum und ist dort unter dem Begriff &critical illness& bekannt und verbreitet. Die Vertragsform Dread Disease wird in Deutschland auch als &schwere Krankheiten Versicherung& bezeichnet und besitzt schon seit Jahren eher marginale Bedeutung.

Die Dread Disease Versicherung nähert sich einer Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisiko oder einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung immer weiter an, je mehr Krankheitsursachen zu einer entsprechenden Leistung (einer Kapitalzahlung) führen können.

Praxistipp
Wer z.B. die Rentenhöchstgrenzen in der Berufsunfähigkeitsversicherung oder Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ausgeschöpft hat, aber darüber hinaus noch Versorgungsbedarf hat oder als Keyman (Schlüsselposition) in einem Unternehmen tätig ist, kann einen solchen ergänzenden Versicherungsschutz gebrauchen.

Ursprünglich kommt die Dread Disease Versicherung aus Südafrika, wo 1983 die ersten Versicherungen gegen schwere Erkrankungen entwickelt wurden. Mitte der achtziger Jahre gelangte diese neue Vertragsform nach Großbritannien, wurde erfolgreich eingeführt und erreichte 1997 bereits einen Marktanteil an der Gesamtzahl der abgeschlossenen Lebensversicherungsverträge von 21,76 %. AXA Equity & Law war 1991 die erste Gesellschaft auf dem deutschen Binnenmarkt, die dieses Produkt anbot. Im Nachgang zur EU-Binnenmarktöffnung kamen nach 1994 mehrere Anbieter an den deutschen Markt, im Jahr 2000 auch die Canada Life aus Irland, die sich recht schnell zum Marktführer bei Dread-Disease-Deckungen entwickelte. Lediglich Skandia und später die Gothaer brachten noch leistungsstarke Angebote an den Markt. Andere Anbieter setzten in den letzten Jahren auf Dread-Disease-Zusatztarife in Ergänzung zu anderen Tarifarten wie Rentenversicherungen oder Unfallversicherungen an.

Optimale Angehörigenvorsorge durch die Dread Disease Versicherung

Schwere Krankheit oder Tod des Versorgers einer Lebensgemeinschaft bringen neben den emotionalen Belastungen oft genug auch schwere finanzielle Belastungen mit sich.

Grüner Pfeil nach rechts Tod
In Zeiten des demografischen Wandels sind viele Augen auf die Finanzierung des langen Lebens gerichtet. Allzu oft wird dabei übersehen, dass 20 % aller Bundesbürger sterben, bevor sie das 65. Lebensjahr erreicht haben. In diesen Fällen bleibt oft eine Familie zurück, der das Geld zum Lebensunterhalt fehlt. In der Altersgruppe 20-45 Jahre beträgt die durchschnittliche Hinterbliebenenrente 370,11 EUR. Aufgestockt werden kann dieser Betrag preisgünstig durch eine Risikolebensversicherung, die im Todesfall entweder eine Rente oder eine Einmalzahlung leistet. Ausgehend von der Überlegung, dass ein Einmalbetrag zu 4 % Zinsen langfristig angelegt werden kann, wird eine Versicherungssumme von 240.000 EUR benötigt, wenn der Versicherungsnehmer monatlich 800 EUR erhalten möchte. Bei dieser Rechnung bleibt das Kapital unangetastet und Steuerzahlungen sind nicht berücksichtigt.

Grüner Pfeil nach rechts Schwere Krankheit
Eine schwere Erkrankung oder ein Unfall mit lang andauernden körperlichen Folgen machen es oft schwer oder sogar unmöglich einen Beruf auszuüben. Die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung sind hier nicht ausreichend, um den Lebensunterhalt zu sichern. Abgesichert werden kann dieses Risiko durch eine:
Kleiner grüner Haken Berufsunfähigkeitsversicherung
Kleiner grüner Haken Erwerbsunfähigkeitsversicherung
Kleiner grüner Haken Grundfähigkeitsversicherung
Kleiner grüner Haken Dread Disease Versicherung
Kleiner grüner Haken Unfallversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist die teuerste Lösung, bietet aber den umfassendsten Schutz. Eine Unfallversicherung ist nur eine Minimallösung für den Fall, dass bereits vorhandene Erkrankungen den Abschluss eines erweiterten Schutzes unmöglich machen.



Weitere Infos: Mehr Infos zum Test und Vergleich 2020 sowie zur Berufsunfähigkeitsversicherung finden Sie hier

BUV Rechner
Rechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung
Schon ab 9,25 € monatl.

Hier können Sie die Beiträge zur Berufsunfähigkeitsversicherung anonym online berechnen.


^